Erste Wahl einer trägerübergreifenden Stadtelternvertretung für Kindertagesbetreuung

Informationen

29.04.2024

Erstmals wird in Frankfurt eine trägerübergreifende Stadtelternvertretung (StEV) für Kindertagesbetreuung gebildet. Die Wahlen hierfür stehen an. Interessierte Eltern und Sorgeberechtigte können als Delegierte für ihre Kita oder Vertretung der Eltern aus Tagesfamilien in den regionalen Stadtelternversammlungen die Mitglieder der StEV wählen und sich auch für dieses Amt zur Wahl stellen. Noch bis Dienstag, 7. Mai, können die Kita-Elternbeiräte ihre Delegierten für die jeweilige Bildungsregion zur Wahl anmelden. Darauf weist das städtische Bildungsdezernat aktuell nochmal hin.

In Frankfurt wird im Mai und Juni die erste Stadtelternvertretung (StEV) für Eltern aus Kitas und Tagesfamilien gewählt. Bislang gab es in Frankfurt gemäß Landesrecht für die etwa 46.000 Eltern im Bereich der Kindertagesbetreuung noch keine gesamtstädtische und trägerübergreifende Elternvertretung. Aufgrund verschiedener Initiativen aus der Elternschaft und der Politik wurde nun das Recht auf die Bildung einer Stadtelternvertretung im Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetz aufgenommen. Die Stadt Frankfurt hatte sich schon vor der gesetzlichen Regelung auf den Weg gemacht, den Dialog mit Trägern und Eltern gesucht und im Rahmen einer Zukunftswerkstatt erste Ideen zur Umsetzung erarbeitet. Mit der Verankerung im Hessischen Kinder- und Jugendhilferecht hat der StEV eine Rahmung zur Ausgestaltung vor Ort erhalten.

Eltern aus Kindertageseinrichtungen und Tagesfamilien sollen die Gelegenheit erhalten, ihre Interessen auf der Stadtebene einzubringen. Die Stadtelternvertretung soll die Beteiligung der Frankfurter Familien verbessern, die Elterninteressen über alle Einrichtungen sowie Tagesfamilien hinweg verbinden und familienfreundliche Bedingungen in Frankfurt so weiter stärken. Das Stadtschulamt unterstützt die Bildung der Stadtelternvertretung und wird das gewählte Gremium vor allem in der Anfangsphase fachlich begleiten. Mitwirken in der Stadtelternvertretung kann jede sorgeberechtigte Person, die ein Kind in einer Kindertageseinrichtung oder Tagesfamilie in Frankfurt in Betreuung hat.

Die Stadtelternvertretung wird in regionalen Stadtelternversammlungen in den sechs Frankfurter Bildungsregionen gewählt. Sie besteht aus 18 Mitgliedern und wird im ersten Durchgang für eine Amtszeit bis Herbst 2026 gewählt. Interessierte Eltern und Sorgeberechtigte können als Delegierte für ihre Kita oder Vertretung der Eltern aus Tagesfamilien in den regionalen Stadtelternversammlungen die Mitglieder der StEV wählen und sich auch für dieses Amt zur Wahl stellen. Bis Dienstag, 7. Mai, können die Kita-Elternbeiräte ihre Delegierten für die jeweilige Bildungsregion zur Wahl anmelden.

Eltern aus den Kitas, die sich engagieren wollen, können ihren Kita-Elternbeirat ansprechen. 

Alle wichtigen Infos gibt es online auf der städtischen Infoseite unter 
Stadtelternvertretung für Kindertagesbetreuung

Weitere Informationen zum Ablauf, zu Infoschreiben und zu einer ersten Meldung der BVZ zu den anstehenden StEV-Wahlen finden Sie zudem hier

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Frankfurt