Kita Hexenkessel

Adresse

Urseler Weg 25
60437 Frankfurt
Nieder-Eschbach

Telefon

069 - 5071887

Fax

069 - 90508954

Email

Webseite

www.kita-hexenkessel.de

Ansprechpartner/in

Uwe Thomas Sciborski

Plätze

60

Altersgruppe

3-12 Jahre

Öffnungszeiten

07:30 - 17:00

Konzeption

Konzept_Hexenkessel.pdf

Träger

BVZ GmbH


In der Beziehung gestaltet sich die Erziehung:

Erst wenn wir eine tragende persönliche Beziehung haben, können wir damit rechnen, dass das Kind den „Erziehenden“ als positives Modell für sein Verhalten, seine Haltung und Einstellung annimmt – dann erst kann Erziehung stattfinden.

Die Kita Hexenkessel liegt unmittelbar hinter dem Areal der Otto-Hahn-Schule am Stadtrand von Frankfurt-Nieder-Eschbach. Das einstöckige Kita-Gebäude wurde 1996 nach Vorgaben des damaligen Träger-Vereins gebaut und eingerichtet.

60 Kinder werden hier in zwei altersgemischten Kita-Gruppen und einer Hortgruppe von qualifiziertem Personal betreut. Pro Stammgruppe gibt es zwei BetreuerInnen, die von studentischen Zusatzkräften oder gelegentlich einer Praktikantin oder einem Praktikanten bei ihrer Arbeit unterstützt werden. Wir arbeiten integrativ und betreuen auch Kinder mit Behinderungen.

Der wichtigste Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist für uns, mit den Kindern eine emotional stabile Beziehung aufzubauen und zu gestalten und uns im wahrsten Sinne des Wortes als Bezugspersonen anzubieten: Wir lassen uns auf jede Art von Auseinandersetzung ein, geben Unterstützung, Anerkennung und Rückmeldung.

Unser pädagogisches Konzept orientiert sich am Situationsansatz: Wir versuchen auf die Lebenssituation der Kinder, der Eltern und des Teams einzugehen, wobei wir längere oder kürzere Projekte in unser gemeinsames Handeln einbeziehen.

Uns liegt es sehr am Herzen, dass die Kinder die Welt mit allen Sinnen begreifen und zu erforschen lernen. Die Selbstständigkeit und die Entscheidungskompetenzen der Kinder zu fördern sind unsere wesentlichen Ziele.

Der pädagogische Tagesablauf findet in der Gesamt-Kita statt und ist nicht auf die einzelnen Gruppen beschränkt. Die Kinder werden in ihren Stammgruppen aufgenommen, haben aber die Möglichkeit, über die eigene Gruppe hinaus Kontakte zu anderen Kindern und Bezugspersonen aufzubauen. Vereinbarte Regeln und eine gewisse Tages- und Wochenstruktur geben ihnen dabei Orientierungshilfe. Wir machen gruppenübergreifende Angebote, die die Kinder nach ihren Bedürfnissen und Neigungen auswählen können.

Den Kindern stehen außer ihren Gruppenräumen weitere großzügig ausgestattete Räume zur Verfügung. Wir haben vier Vertiefungsräume (Bauzimmer, Atelier, Forscherraum und Bällchenbad), einen langen, zum Spielen einladenden Flur, einen großen Bewegungsraum (unser „Aqua“) sowie ein sehr großes abschließbares Außengelände.

Die Eingewöhnung der Kinder erfolgt individuell, das heißt die „Neuen“ sollen in ihrem eigenen Tempo die Kita, die Bezugspersonen und die anderen Kinder kennen lernen.

Bei der Ernährung achten wir darauf, dass unsere Mahlzeiten ausgewogen und möglichst vollwertig, aber auch kindgerecht sind. Bei der Auswahl der Lebensmittel greifen wir überwiegend auf Bioprodukte zurück. Wir haben eine Köchin, die die Speisen täglich frisch zubereitet.

Bei der Kita-Leiterin laufen alle Fäden zusammen: Sie sorgt dafür, dass aus den unterschiedlichen Ideen und Anregungen, Vorlieben und Eigenheiten, Kenntnissen und Fertigkeiten des gesamten Teams ein gemeinsames Ganzes wird. So entsteht ein stimmiges, von allen getragenes pädagogisches Konzept.

Im Sinne der Kinder ist uns eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten der Mitwirkung, u.a. regelmäßig stattfindende Treffen mit dem Elternbeirat, die gemeinsame Planung und Durchführung von Festen sowie die Begleitung unserer Ausflüge. Des Weiteren besteht immer die Gelegenheit zu Elterngesprächen.

Wir unternehmen mit den Kindern regelmäßig Ausflüge (Theater, Schwimmbad, Zoo usw.). Alle Kinder, die im folgenden Sommer in die Schule kommen, besuchen einmal pro Woche unser „Schulschnuppertreffen“, in dem die Kinder wichtige Grundlagen für ihren bevorstehenden Schulbesuch erwerben können.

Zu den regelmäßigen, altersunabhängigen Unternehmungen gehören darüber hinaus zweimal im Jahr eine Übernachtungen im

ÜBER UNS

Die gemeinnützige BVZ GmbH betreibt als großer freier Träger von Kindertageseinrichtungen im Frankfurter Raum 160 Krabbelstuben, Krippen, Kinderläden, Kindergärten, Schülerläden und Horte mit insgesamt weit über 6.000 Betreuungsplätzen.

Die BVZ GmbH vertritt eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Monaten bis zwölf Jahren.

Kontakt

  • Humboldtstraße 12
    60318 Frankfurt am Main
  • +49 69 9150 107 - 00
    Fax: +49 69 9150 107 - 28
  • E-Mail: info@bvz-frankfurt.de
  • BVZ-GmbH

Neuigkeiten

Unter Aktuelles erfahren Sie alle Neuigkeiten aus der BVZ GmbH und den Kindertageseinrichtungen. In unserem Menüpunkt Presse sind unsere Pressemitteilungen und Artikel über uns zu finden. Ebenfalls finden Sie dort Ansprechpartner für weitere Informationen.